PM Nachrichten Detail

Münchner S-Bahn: Zweiten Tunnel graben oder Netz verstärken?

Ortsverband Neufahrn/Eching lädt ein zum Vortag am 4. November 2013 um 19 Uhr beim Huberwirt in Eching

Im Jahr 2011 schrieb Verkehrsminister Martin Zeil im MVV-Kundenmagazin, der Freistaat und die Bahn hätten sich auf eine Finanzierung der zweiten S-Bahn-Stammstrecke geeinigt. Doch statt eines Baubeginns kamen 2012 die Probleme der Projektpartner an die Öffentlichkeit: So monierte die Münchner Verkehrsgesellschaft die Planungen am wichtigsten Verknüpfungspunkt, dem Hauptbahnhof: Gänge und Treppen seien unterdimensioniert, "die Anforderungen an Sicherheit und Ordnung nicht gewährleistet". Dem Aufsichtsrat der Deutschen Bahn entkam ein Papier, worin der Bau mit 2,4 Milliarden Euro veranschlagt wird. Unter den Tunnelbefürwortern wollte niemand diese Rechnung anerkennen, hatten Freistaat, Bund und Bahn bei einem weiteren, damals nur zwei Monate alten "Durchbruch" zur Geldbeschaffung nur 2,0 Milliarden organisieren können.

Matthias Hintzen engagiert sich im Arbeitskreis Attraktiver Nahverkehr des Münchner Forums für Stadtentwicklung. Er stellt dar, was der zweite Tunnel am S-Bahnbetrieb ändern würde. Des weiteren skizziert er alternative Planungen, um Kapazität und Nachfrage wieder in Einklang zu bringen.


Zurück

Die ÖDP Freising verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen